Paradontitis

Was bedeutet Parodontitis?

Bei der Parodontitis handelt es sich um eine Zahnbettentzündung und Zahnfleischentzündung, die nicht nur Menschen in der Schweiz in Orten wie Rümlang, Bülach, Kloten, Regensdorf, Dielsdorf, sondern weltweit Millionen von Menschen betrifft. Parodontitis wird durch eine Ansammlung von Bakterien am Zahnfleischrand hervorgerufen. Spezielle Bakterien, genetische Veranlagung und mangelnde Mundhygiene beeinflussen den chronischen Krankheitsverlauf der Parodontitis, auch Parodontose genannt. Unzählige Bakterien im Mund haften sich tagtäglich durch Essen und Trinken in Biofilmen, welches der Zahnarzt in Rümlang, Bülach, Kloten, Regensdorf, Dielsdorf auch als Plaque bezeichnet, auf den Zahnoberflächen und dem Zahnfleisch an. Wird hier nicht für die richtige Mundhygiene gesorgt, dann lösen diese Bakterien entzündliche Infektionen im Gewebe rund um den Zahn und das Zahnfleisch aus.

Wie verläuft eine Parodontitis?

Weitet sich die Entzündung vom Zahnfleisch auf das Zahnbett aus, dann spricht der Zahnarzt aus Rümlang, Bülach, Kloten, Regensdorf, Dielsdorf von einer Parodontitis. Dabei geht das Zahnfleisch durch die Entzündung zurück und löst sich vom Zahn. Hier entstehen nun Zahntaschen, die einen noch besseren Nährboden für die Bakterien bieten und Prozesse einer weiteren Entzündung fördern. Eine Reinigung mit der Zahnbürste reicht oftmals nun nicht mehr aus. Die Bakterien können sich einen optimalen Weg zur Zahnwurzel und dem Haltegewebe, manchmal bis in den Kieferknochen, suchen. In diesem Fall wird die ganze Zahnstruktur gefährdet und Nerven abgetötet werden. Oft kann ein Zahn dann nur noch durch eine Wurzelbehandlung gerettet werden und in vielen Fällen hilft gar nur noch ein Zahnersatz bei einer fortgeschrittenen Parodontitis.

Welche Symptome treten bei der Parodontitis auf?

Patienten, die unter Parodontitis leiden, haben sehr oft Zahnfleischbluten und Mundgeruch. Sobald man diese Probleme bei sich beobachtet, sollte man umgehend zum Zahnarzt, etwa nach Rümlang, Bülach, Kloten, Regensdorf, Dielsdorf gehen. Dieser wird dann auf der Basis spezifischer Untersuchungsmethoden feststellen, ob es sich tatsächlich um Parodontitis bzw. Parodontose handelt. Im weiteren Verlauf der Erkrankung an Parodontitis kommen zum Zahnfleischbluten noch zurückgehendes Zahnfleisch und dadurch im Laufe der Zeit auch freiliegende Zahnhälse hinzu. Diese sehen nicht nur unschön aus und vermitteln unter Umständen den Eindruck ungepflegter Zähne, sondern sind zudem sehr schmerzempfindlich. Wenn man Heisses oder Kaltes zu sich nimmt oder die Zahnhälse mit kalter Luft in Berührung kommen, ist oft ein heftiger, kurzer und sehr unangenehmer Schmerz spürbar. Als Begleiterscheinung einer fortschreitenden Parodontitis können ausserdem auch noch weitere Entzündungen durch geschwächte Abwehrprozesse des Körpers auftreten. Bei den ersten Anzeichen von Parodontitis muss man sofort zum Zahnarzt nach Rümlang, Bülach, Kloten, Regensdorf, Dielsdorf und umgehend mit einer Behandlung gegen Parodontitis beginnen.

Ist Parodontitis auch ansteckend?

Die meisten Menschen wissen dies nicht, aber Parodontitis ist eine ansteckende Krankheit. In der Mundhöhle eines Menschen leben mehr als 600 verschiedene Bakterien, wovon nur ein geringer Teil krankheitserregend ist. Zu diesen Erregern zählen die für die Entwicklung einer Parodontitis verantwortlichen Bakterien. Wie der Zahnarzt aus Rümlang, Bülach, Kloten, Regensdorf, Dielsdorf erklärt,  findet die Übertragung über den Speichel statt, in dem sich die krankmachenden Erreger befinden. Dadurch ist eine Übertragung von Parodontitis  auf Säuglinge gleichermassen möglich wie auf grössere Kinder oder den Partner. Das heisst jetzt aber nicht gleich, dass bei einem Kuss  Parodontitis sofort auf den Partner übertragen wird. Ob die Parodontitis bei diesem ausbricht, hängt auch von dessen Immunsystem ab, wie der Zahnarzt aus Rümlang, Bülach, Kloten, Regensdorf, Dielsdorf erklärt. Weitere Faktoren die eine Ansteckung mit Parodontitis möglich machen, sind Rauchen, Ernährung oder die Einnahme von Medikamenten. Erkrankt ein Familienmitglied an Parodontitis, kann es sinnvoll sein, nach Absprache mit dem behandelnden Zahnarzt Rümlang, Bülach, Kloten, Regensdorf, Dielsdorf, auch bei den aktuell symptomfreien Familienmitgliedern eine Behandlung gegen Parodontitis in dessen Zahnarztpraxis durchzuführen. Sicher ist sicher, denn mit Parodontitis ist einfach nicht zu spassen.