; charset=UTF-8"> Praxis Dr. Schwan | Zahnkrone bei Zahnarzt in Zürich

Zahnkrone

Was ist eine Zahnkrone?

Als Zahnkrone wird ein Zahnersatz bezeichnet, der vom Zahnarzt, etwa in Rümlang, Bülach, Regensdorf, Oberglatt, Niederglatt, Kloten, Niederhasli oder Oeberhasli, entweder auf einem Implantat oder auf dem Originalzahn befestigt wird. De wichtigste Voraussetzung beim Einsetzen einer Zahnkrone ist das Vorhandensein der Zahnwurzel. Dies kann die Wurzel eines Originalzahns oder eine künstliche Zahnwurzel sein, da die Zahnkrone an sich nur den sichtbaren Mangel oder die Verletzung ersetzt. Die den Zahn oder den Aufbau des Zahnimplantat völlig abdeckende Zahnkrone ist eigentlich eine langfristige Lösung. Sie wird mithilfe medizinischen Zements vom Zahnarzt in Rümlang, Bülach, Regensdorf, Oberglatt, Niederglatt, Kloten, Niederhasli oder Oeberhasli befestigt und kann bei entsprechender Mundhygiene sogar 10-15 Jahre lang getragen werden.

Wie wird eine Zahnkrone angefertigt?

Eine Zahnkrone gehört zu den indirekten Zahnersatzlösungen. Das bedeutet, das Zahnwerk wird nicht im Behandlungsraum, sondern in einem zahntechnischen Labor hergestellt. Das ist der Grund dafür, dass die Patienten den behandelnden Zahnarzt, etwa in Rümlang, Bülach, Regensdorf, Oberglatt, Niederglatt, Kloten, Niederhasli oder Oeberhasli mehrmals aufzusuchen haben. Beim ersten Termin führt der Zahnarzt die diagnostische Arbeit durch. Anschliessend erstellt er den nötigen Behandlungsplan für die Zahnkrone, den er mit dem Patienten final abstimmt. Danach wird der Zahn vorbereitet, also abgeschliffen. Auf dem so entstandenen Zahnstumpf wird eine provisorische Zahnkrone befestigt, bis der endgültige Zahnersatz in Form der endgültigen Zahnkrone hergestellt wird. Der Patient hat die Möglichkeit, die Form sowie die Farbe der Zahnkrone auszuwählen und wenn er mit dem Zahnarzt in allem einverstanden sind, kann die Zahnkrone geformt und anprobiert werden. Wenn der Patient und der Zahnarzt in Rümlang, Bülach, Regensdorf, Oberglatt, Niederglatt, Kloten, Niederhasli oder Oeberhasli mit dem Gesehenen zufrieden sind, wird die endgültige Zahnkrone vom Zahntechniker angefertigt. Anschliessend wird die Zahnkrone vom behandelnden Zahnarzt an seiner Stelle festgeklebt.

Verschiedene Arten bei der Zahnkrone

Welche Art der Zahnkrone eingesetzt wird, ist sehr unterschiedlich. Grundsätzlich lassen sich Kronen nach ihrer Funktion, der Grösse und Ausdehnung, dem verwendeten Material und der Art der Verankerung am Zahn einteilen. Eine Verblendkrone wird meist im sichtbaren Bereich verwendet, also am Schneidezahn oder im vorderen Bereich der Backenzähne. Die Verblendkrone besteht aus Metall, wird aber dann teilweise oder ganz mit einer zahnfarbenen Schicht überzogen. Für diese Verblendung der Krone wird fast immer Keramik oder Kunststoff verwendet. Es gibt aber auch noch die Zahnkrone als Vollgusskrone oder Metallkrone. Die aus Metall bestehende Metall- oder Vollgusskrone wird vom Zahnarzt in Rümlang, Bülach, Regensdorf, Oberglatt, Niederglatt, Kloten, Niederhasli oder Oeberhasli zumeist im nicht sichtbaren Bereich, z. B. Backenzahn, verwendet. Sie ist, da diese Art der Zahnkrone aus Metall oder einer Goldlegierung gefertigt wird, besonders lange haltbar und sehr bruchstabil. Eine Vollkeramikkrone bzw. Mantelkrone als Zahnkrone umfasst den Zahn mantelförmig. Die Krone besteht ausschliesslich aus Keramik. Einen kleinen Nachteil gibt es aber. Da diese Zahnkrone nicht so bruchstabil ist, muss mehr Material verwendet werden und somit auch mehr vom natürlichen Zahn abgeschliffen werden.

Die Vor- und Nachteile der Zahnkrone

Durch eine Zahnkrone können stark zerstörte Zähne oftmals gerettet werden und vor erneuter Kariesbildung geschützt werden. Aber es gibt auch Nachteile. So muss zum Anbringen der Zahnkrone vom Zahnarzt in Rümlang, Bülach, Regensdorf, Oberglatt, Niederglatt, Kloten, Niederhasli oder Oeberhasli zunächst ein Teil der natürlichen Zahnsubstanz beschliffen werden. Bei dieser Arbeit kann der Zahnnerv geschädigt werden. Noch häufiger tritt eine erneute Kariesbildung auf, wenn die Zahnkrone nicht passgenau angefertigt wurde. Eine Zahnkrone hat übrigens nur eine begrenzte Haltbarkeit. Das bedeutet, dass die Zahnkrone nach einigen Jahren wieder ersetzt werden muss. In diesem Fall muss dann auch wieder der Zahn neu beschliffen werden. Am Ende kann es passieren, dass die Zahnkrone nicht mehr richtig befestigt werden kann und letztendlich der Zahn dann gezogen werden muss.